Heimatabend im Phönix Club

Nach einem wunderbaren Empfang im Hause von Hans und Hannah Habereder in Anaheim Los Angeles, machten sich alle Teilnehmer frisch und zogen ihre Tracht an, um am geplanten Heimatabend des Trachtenvereins „Die Gemütlichen Schuhplattler“ im Phönix Club teil zu nehmen. Dort angekommen lernten wir dessen Mitglieder kennen, die uns alle sehr herzlich empfingen. Nach dem ersten Kennern lernen und ersten Gesprächen begrüßte uns der 1. Vorstand Eric Schwarze herzlichst mit einer kleinen Rede. Sein Vorschlag, Steinkrüge von allen Teilnehmern unterschreiben zu lassen und auszutauschen, um die Verbindung zwischen den Vereinen zu vertiefen und die erste Zusammenkunft nie zu vergessen und zu etwas Besonderen zu machen, fand bei allen Teilnehmern großen Anklang.

Auch wir Alt Rosenheimer hatten eine Rede vorbereitet. Daniel trug die wunderbar vorbereitete Rede, in der es um Heimat und Verbundenheit ging vor. Kim übersetzte diese in die englische Form. Nach der Überreichung unserer Gastgeschenke, ein bemalter Teller und eine von Simon Wolff eigens angefertigte Holzgoaßl für den Verein, gingen wir zum „gemütlichen“ Teil über. 

„Gott sei Dank, endlich mal was gescheites zum Essen“, war der Konsens der Gruppe, nach den letzten „Fast Food“ Tagen in Las Vegas. Mit Schweinsbraten, Schweinshaxen und Schnitzel stärkten wir uns, um danach mit den Gastgebern das Tanzbein zu schwingen.

Nach ein paar offenen Tänzen, zeigten wir den „Zweisteirer“ und beendeten den Abend mit einem Gemeinschaftsplattler, bei dem wir das Tempo ein bisschen hochschraubten, da wir ein anderes gewohnt sind.

Mit Musik, Tanz und netten Gesprächen ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Bericht: Michael Ertl

Fotos: M. Leingartner

Galerie

Zurück