Wies´neinmarsch

Endlich!! Nach zweijähriger Zwangspause, wegen der Coronapandemie, lud der Wirtschaftliche Verband wieder zum Wieseneinmarsch ein.

Das ließen sich viele Vereinsmitglieder nicht entgehen. Vor allem unsere zahlreichen Kinder und Jugendlichen angeführt, von unseren Jugendleitern Simon Daxenberger, Ulli Berchtold und Emma Willenbrink waren vor lauter Vorfreude schon ganz nervös.

Bei wunderbarem Wetter setzte sich der bunte Festzug pünktlich um 11 Uhr in Bewegung. Man hatte das Gefühl, dass sich ein jeder Verein noch ein bissal mehr herausgeputzt hat, als vor der Pandemie. Die vielen verschiedenen Trachtenvereine, Musikkapellen, Gebirgsschützen und Trommlerzüge sowie die festlich geschmückten Pferdegespanne gaben ein grandioses Bild ab.

Viele tausend Zuschauer an den Straßenrändern trugen uns mit Jubel und Beifall durch die gute Stube Rosenheims.

Nach der Begrüßung und den Festreden von Hermann Tomczyk vom Wirtschaftlichen Verband und Anna Birklein, die diesjährige Miss Herbstfest, folgten Grußwort von Landrat Otto Lederer sowie Bürgermeister Andreas März. Letztere erinnerten in ihren Worten an Martha Steegmüller, Seniorchefin der Flötzinger Brauerei, die kurz vor Wiesenbeginn verstorben ist. Um 11.55 Uhr konnte Andreas März das 161. Herbstfest für eröffnet erklären.

Anschließend ließen sich unsere Mitglieder die ein oder andere süffige Mass und eine zünftige Mahlzeit schmecken.

Bericht: 1. Schriftführerin

Fotos: M. Leingartner

Galerie

Zurück