Zusammenhalt der Trachtlergemeinschaft beim Oberlandler Gaufest bewiesen

Am Samstag, 30. August fand der Brauchtumstag der drei Rosenheimer Trachtenvereine statt. Zum Ausklang des wunderbaren Tages fanden sich noch zahlreiche Trachtler und Musikanten in der Fischküche ein.

Um 21:30 Uhr erreichte unseren 2. Vorplatter über die Whatsappgruppe des Inngaus ein „Hilferuf“ der besonderen Art. Der am nächsten Tag stattfindende Gaufestsonntag des Oberlandler Gaus in Irschenberg drohte zu scheitern.  In der Nachricht hieß es „in Irschenberg is grad der Supergau ausgebrochen.“ Und weiter „der Bedienungstrupp aus Passau hat aus unbekannten Gründen abgesagt und die stehen mit null Bedienungen do!!!“

Die Rosenheimer Trachtler haben nicht lange überlegt. „Die könn ma ned hängen lassen. Wir wären auch froh, wenn uns wer in so einem Fall helfen würde! Denn schließlich haben wir unser Gaufest in Hochstätt auch feiern können!“ Und so konnte bereits um 22 Uhr Rückmeldung gegeben werden, dass drei Burschen zur Verfügung stehen.

Bereits um 6:15 Uhr machten sie sich auf dem Weg auf den Irschenberg. Pünktlich um 7 Uhr standen die drei im einem der Festzelte bereit. Nach einem kurzen Kennenlernen wurden Teams gebildet und so freuten sich unsere Burschen auf die Zusammenarbeit mit zwei hübschen Mädels aus Schönau. Der Ablauf war schnell besprochen, so dass die Gaufestbesucher gleich mit Weißwürsten und Getränken bei ihrer Ankunft versorgt werden konnten. Durch das jahrelange Beobachten an unseren eigenen Gaufestsonntagen wusste das Team genau auf was es ankommt. Spontan stellte sich auch noch ein Kolbermoorer Trachtler zur Verfügung. So wurde das Mittagsgeschäft nach vorher abgesprochener Priorisierung reibungslos gemeistert. Müde, aber sehr stolz auf ihre geleistete Arbeit machten sich unsere Burschen gegen 15 Uhr auf den Heimweg. 

Das Fazit des Tages!  „Spontan und immer Vollgas! Zusammenhalten muss man.“

Vielen Dank an Andi von D’Innviertler Rosenheim, Martin von den Mangfalltaler Kolbermoor, Johanna und Theresa von Eichenlaub Schönau und Daniel und Michael von den Alt Rosenheimern.

 

Bericht: D. Ertl

Zurück